Wissenswertes von A bis Z

Wir wollen das Beste für Ihre Zähne. Daher haben wir hier ein paar Informationen zusammengestellt, die Ihnen bei Ihrem Praxisbesuch, Prophylaxe und anderen Themen rund um die Zahnmedizin helfen.

 

Wie in jedem Beruf gibt es auch bei den Zahnärzten Fachbegriffe, die nicht jedem geläufig sind. Unter diesem Link finden Sie ausführliche Erklärungen, wenn Sie etwas genauer wissen möchten: Klicken Sie
                                                  HIER

Von Anmeldung über Parkplätze und Praxisgebühr bis Zahnstein:
Wir versuchen hier vorab einen Großteil Ihrer Fragen zu beantworten.

Nicht vergessen: Ihre Versichertenkarte mitbringen

Damit Ihr Besuch in unserer Praxis reibungslos abläuft, bitten wir Sie als Kassenpatient, bei jedem Termin Ihre Versichertenkarte mitzubringen.

Praxisgebühr für deutsche Patienten:
Der deutsche Gesetzgeber hat uns verpflichtet, von den Patienten einmal im Quartal für die Krankenkassen 10 €  einzufordern. Dieser Anteil an den Behandlungskosten, die s.g. Praxisgebühr, wird bei unserer Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenkassen, von diesen einbehalten.
Die Praxisgebühr wird bei Leistungen abgezogen, die über eine "normale" Untersuchung hinausgehen.  

Gesetzliche Versicherungen schränken die Leistungen der zahnärztlichen Behandlungen immer mehr ein, ohne dies entsprechend klar und unmißverständlich den Versicherten mitzuteilen. Leistungen, die bisher von den Kassen bezahlt wurden, werden einfach aus dem bisherigen Behandlungskatalog gestrichen, weil sie angeblich unnötig oder überflüssig seien.
Nach Fachmeinungen der Behandler und auch Meinung der Krankenkassen ist eine Unterlassung der gestrichenen Leistungen jedoch ein Behandlungsfehler.
Die Eigenanteile für den gesetzlich Versicherten entstehen also nicht für neue, nie dagewesene Methoden, sondern auf Grund der kommentarlosen Streichung aus dem Behandlungskatalog. Die gesetzlichen Krankenkassen erfüllen die Streichungen auf Grund gesetzlicher Bestimmungen, nicht aus eigenem Antrieb. 

Aus zeitlichen und behandlungstechnischen Gründen können wir allerdings nicht jedes Mal einen Kostenvoranschlag erstellen solange der Eigenbehalt unter 200.- € liegt.

Zusatzversicherungen dienen häufig dazu, die selbst zu tragenden Kosten teilweise zu übernehmen. Hier finden sie weitere Hinweise und Entscheidungshilfen.

Patienten aus der Schweiz können gerne in Franken nach aktuellem Kurs mit Einzahlungsschein oder e-banking auf unser schweizer Postscheckkonto einzahlen. Auch ist die Zahlung in Euro auf unser deutsches Bankkonto möglich.
Es wird immer der "Mittelkurs" berechnet.
Bei Überweisungen aus der Schweiz nach Deutschland werden teilweise sehr hohe Bankgebühren berechnet. Berücksichtigen Sie dies bitte vor Ihrer Zahlungsentscheidung.

Zahntechnische Arbeiten lassen wir in einem grenznahen Labor in der Schweiz ausführen. Es werden die in Deutschland gängigen Preise angesetzt. Unsere Patienten haben die Gewissheit, bestes Material zu erhalten und ein Teil der Kaufkraft fließt wieder in die Schweiz zurück.

Parkplätze stehen Ihnen als Patient während der Behandlungstermine gerne kostenfrei zur Verfügung. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass diese außerhalb dieser Zeit ohne Rücksprache nicht belegt werden dürfen.
Die Parkplatznot beiderseits des Zolls hat erheblich zugenommen. Wir sind deshalb im Interesse unserer termingebundenen Patienten gezwungen, Fahrzeuge abschleppen zu lassen, die wir nicht zuordnen können. 

Für gehbehinderte Patienten steht ein Aufzug zur Verfügung. Damit ist ein barrierefreier Zugang in beide Geschosse möglich.

Praxisphilosophie: Sehr dankbar bin ich über den guten Zuspruch und die Treue zahlreicher Patienten, seit ich vor bald 15 Jahren die Praxis meines Vorgängers, Herrn Dr. Hanspeter Seilnacht, übernommen habe.
Täglich freue ich mich auf die Herausforderung und versuche jeden einzelnen Patienten nach seinen eigenen Bedürfnissen, Stärken und Schwächen zu verstehen und zu behandeln.
Wichtigstes ist mir immer, den aktuellen, jedoch auch bewährten und sicheren Methoden der Behandlung zu folgen. Neues wird kritisch hinterfragt. Denn in der Zahnmedizin wird häufig eingesetzt, auch von den Medien propagiert, was unausgereift ist. Vieles wird nur aus betriebswirtschaftlichen Gründen beworben und umgesetzt. Ich hatte nach meinem Examen Einblick in die Forschung und Entwicklung der zahnärztlichen Werkstoffe und Materialien, ich weiß dies nur zu gut.
Modeerscheinungen und Werbeversprechen kann und möchte ich nicht folgen, Ihnen und mir Experimente und Misserfolge ersparen.
Ich berate Sie gerne über die Materialauswahl beim Zahnersatz. An den z.T. unsachlichen Diskussionen über angebliche internistische und allgemeinmedizinischen Auswirkungen möchte ich mich jedoch nicht beteiligen.

Sie haben weitere Fragen?

Rufen Sie uns an unter +49 7531 23618 oder nutzen Sie direkt unser Kontaktformular.